Nüsser Pänz sagen Danke: mehr als 3.000 Euro für Bolzplatz gespendet

urkunde_grafikIm Sommer hatte der Förderverein Nüsser Pänz e.V. gemeinsam mit dem Stadt-Kurier zu Spenden für die Erneuerung des Bolzplatzes an der Furtherhofstraße in Vogelsang aufgerufen. Jetzt zog der Vereinsvorstand Bilanz: „Wir haben mehr als 3.000 Euro gesammelt. Allen Spendern danken wir ganz herzlich und auch den vielen Furthern, die uns auf andere Weise unterstützt haben, etwa durch das Weiterleiten unseres Aufrufs oder das Auslegen von Flyern“, so Thomas Kaumanns, Vorsitzender des Vereins. Alle Spender, die 25 Euro oder mehr gespendet haben, haben zum Dank eine Urkunde zugeschickt bekommen.

Da der Verein bereits vor der Spendenaktion Geld für dieses Projekt erhalten und auch eigene Mittel zurückgelegt hat, stehen nun 6.000 Euro zur Verfügung, um den Bolzplatz zu verschönern. „Wir wollen Tore aufstellen und ein Spielfeld markieren. An der Seite wollen wir Bänke zum Sitzen aufstellen“, erklärt Kaumanns die geplanten Maßnahmen. Die Stadt Neuss will darüber hinaus den Boden erneuern.

Bei aller Freude über die gelungene Aktion gibt es einen Wermutstropfen: Obwohl der Verein die Maßnahme frühzeitig mit Stadtverwaltung abgestimmt hat, lässt die Umsetzung noch auf sich warten. „Leider wird es wohl ein Jahr dauern, bis die Kinder auf dem rundum erneuerten Bolzplatz spielen können“, sagt Kaumanns. „Aber wir bleiben – im wahrsten Sinne des Wortes – am Ball!“

Das waren die Spender:

Rechtsanwälte Dr. Hüsch und Partner (25 Euro), Kevin Vetten (30 Euro), Axel und Klaudia Heimes (50 Euro), Helmut Brückner (30 Euro), Jürgen und Barbara Kratz (35 Euro), Gerd und Ursel Meis (100 Euro), Dr. Christina Levin (100 Euro), Jeremi und Agnieszka Kulpanowski (50 Euro), Scheibenschützen Neuss-Furth von 1932 (100 Euro), Rene Grönke (10 Euro), Thomas und Ursula Beckers (10 Euro), Andreas Anton Paul Bonnen (10 Euro), Efrain Roberto Ruh Sosa (20 Euro), Dr. Ilmo Pathe (50 Euro), Rechtsawälte Martin Boden und Inga Hofener (500 Euro), Tanja und Markus Rohde (20 Euro), Johann Andreas Werhahn (1.000 Euro), Karl Heinz Schnitzler (25 Euro), Sven und Daniela Piepenstock (10 Euro), Michael Laumen (25 Euro), Angelika Bornschein und Rolf Retzlaff (25 Euro), Edeka Knopp (25 Euro), Monika Maria Eicker (50 Euro), Jürgen Cleve (50 Euro), Hans Günter und Renate Weil (25 Euro), Tobias Murati (25 Euro), Cornelius Stobb (50 Euro), Dirk Ottenbruch (15 Euro), Jägerzug „Frei weg“ (150 Euro), Stefan Schmidt und Janine Gdanitz (10 Euro), BVB-Fanclub Neusser Borussen (150), Monika Tups (25 Euro), Beyer und Hummen GbR (30 Euro), Siegfried Götz (25 Euro), Frank Oste (20 Euro), Gisela Jait (20 Euro), Elisabeth Potschka (10 Euro), Jörg Wiele (20 Euro), Edith Stöhrer (90 Euro).

Schreibe einen Kommentar